Update 22.08.2012

Liebe Frau Meyer-Zietz,

7 Monate sind rum… und ich habe keine Ahnung wo die Zeit geblieben ist… sooo schnell verging die Zeit mit der kleinen Maus.
Sie macht sich… leider nur milimeter-schritte…aber immerhin.

Ich habe heute leider wenig Zeit, aber ich wollte zumindest wieder was von uns hören lassen und mal wieder Bilder schicken.

Geht es Ihnen gut? Was macht Ihre Organisation??

Sonnigen Gruss aus Berlin
Nicole Schophaus


Update 16.02.2012

bei Ihrer Lieblingsbeschäftigung…
schlafen + klettern J
nun haben wir aber auch genug geschlafen und ich werde demnächst mal bilderchen von draussen schicken…
Sie ist nach wie vor der aller-aller-grösste Schatz, der meinen Bekannten, Freunden, Familie, Arbeitskollegen und ganz besonders mir sehr viel Freude macht.
Ich glaube Sie ist langsam angekommen… auf der Arbeit sind wir morgens immer die ersten im Büro. Alle die nach uns kommen werden jetzt leicht angebellt (das muss ich Ihr allerdings ganz schnell wieder abgewöhnen…!) naja und zu Hause gibt es eh kein Halten mehr… da rennt Sie vom Balkon aus ins Wohnzimmer mit Anlauf übers Sofa –an der anderen Seite wieder runter- schnell in die Küche, wobei wir im Vorbeigehen im Flur noch schnell ne Mütze oder nen Handschuh klauen können (wenn nichts rumliegt dann kanns auch schon mal ein Stiefel sein…)… Und so weiter…
Wenn Sie müde ist und das Körbchen noch im Wohnzimmer steht, dann legt Sie sich ins Bett.
Wenn die Waschmaschine läuft, dann setzt Sie sich ganz neugierig davor, als wenn Sie Fernsehen schaut J sehr lustig schaut es aus!
Naja und jetzt kommt die wirklich anstrengende Phase: die Erziehung!
Da hat Sie ja so gar keine Lust drauf… aber auch das muss jetzt sein…
Ganz lieben und sonnigen Gruss aus Berlin und bis ganz bald senden Enna + Nicole Schophaus



Hallo Frau Meyer-Zietz,

anbei die allerersten Fotos der kleinen Enna (bis gestern noch Jena J )Es geht Ihr gut. Wir haben Beide heute Nacht sehr wenig geschlafen. Gestern ist Sie draussen keinen Meter gegangen und heute morgen ist Sie schon mit mir draussen gewesen. Sie hat Ihr Geschäftchen gemacht und ist die Strasse rauf und runter gelaufen ohne dass ich Sie tragen musste… Wenn ich Ihr das Geschirr anlege, muss ich Sie auf den Arm nehmen, dann fängt Sie ganz zart an zu schmusen… Sie ist ein solcher Schatz…Aber ich brauche noch sehr sehr viel Geduld, das merke ich!

Das war ein sehr aufregender Tag gestern… nicht nur für Enna, deswegen werden wir es uns heute ganz gemütlich machen…
Momentan ist der grösste Schutz der Vorhang vor der Balkontür… aber das schöne ist ja, dass Sie sooo neugierig ist, dass Sie permanent um die Ecke schaut…
Vielen Dank für alles und vor allem für den kleinen Goldschatz :O)
Ich melde mich ganz bald wieder!

Ganz lieben und sonnigen Gruss aus BerlinNicole Schophaus